Bekanntmachung

"Historischer Maien-Markt 2022"


Marktfreiheit ist die Freiheit eines Ortes, einen öffentlichen Markt haben zu dürfen, die Marktgerechtigkeit, das Marktrecht.

Logo:  Liebertwolkwitz 1813 - wie es wirklich war!

Im Jahre 1679 war es...
Der Kurfürst Johann Georg II. zu Sachsen erteilte dem kleinen "Ackerbürgerstädtlein" Liebertwolkwitz die Marktgerechtigkeit für zwei Jahrmärkte. Ein Recht das sonst nur Städten eingeräumt wurde.
Am Rande der großen Messestadt Leipzig blühte unser Ort auf.
Noch 1927 werden im Illustrierten Haus- und Familienkalender für Liebertwolkwitz u.a. der Schweinemarkt sowie ein Vieh- und Rossmarkt angekündigt.
Anlässlich der Erteilung der Jahrmarktgerechtigkeit im Jahre 1679 findet alljährlich am 1.Mai-Wochenende ein historischer Maien-Markt auf dem Stifts-Gutshof am Liebertwolkwitzer Marktplatz statt. Handwerker zeigen, wie sie in alten Zeiten die Dinge herstellten: Spinnräder surren, der Hufschmied erklärt sein Handwerk beim rhythmischen Hammerschlag, ein Häusler verdingt sich nebenbei als Branntweinbrenner, Leineweber und Schneider bieten ihre Waren feil, in einem dunklen Keller sitzen Bauern beim Bier und im Holzbackofen duftet der Wolkser Fladen......


12. Historischer Maien-Markt im Jahre 2022 am 7./8.Mai
                                                                                                                     Liebertwolkwitz - Maien-Markt 2020

Die historische Marktordnung

Marktordnung 2022 für alle Teilnehmer

Die Hausordnung auf dem Veranstaltungsgelände


Erleben Sie historisches Handwerk und Markttreiben früherer Zeiten auf .. Höfen im Ortskern von Liebertwolkwitz. Entdecken Sie die Fertigkeiten von Hufschmied, Tischler und Glaser. Legen Sie selbst Hand an beim Seilermeister Zicker, mischen Sie Ihr eigenes Parfum und genießen Sie historische Lukulitäten und edle Tropfen im Café auf dem Laubengang und beim Branntweinbrenner.

Stöbern Sie in den Angeboten von Leinewebern, Schneidern, Töpfern, Kranzbindern, dem Grempler u.v.a. Unsere kleinen Gäste können Basteln, es gibt ein historisches Karussell, ein Kaspertheater und viel Platz zum Toben und Spielen im Stroh.

Bekanntgabe der Marktordnung durch den Gerichtsverwalter Günther sowie Anschlag der geltenden Mengen, Maße und Gewichte durch seine Schöppen Seidel und Kinne in Anwesenheit des Communen-Gendarms.

Stiftsgut - Markt 11





"Hof-Advent" 2021

Liebe Mitglieder,liebe Mitwirkende,
liebe Freunde der Hofgenossenschaft,

auch wir hatten uns vorbereitet: Darsteller und Künstler hatten zugesagt, 4 Höfe wurden zur Mitwirkung gewonnen, ein Hygiene-Konzept war erarbeitet, die Versorgung mit Gaumenfreuden war gesichert u.v.m.

Aber nun müssen wir leider auch für dieses Jahr unseren Hof-Advent wieder absagen! Die gesetzlichen Regelungen lassen uns keinen Spielraum.

Bleibt uns nur die Hoffnung auf Künftiges und unsere besten Wünsche an Sie für eine trotz allem oder gerade deswegen besinnliche Adventszeit, ein kleines aber frohes Weihnachtsfest und einen guten, etwas gebremsten Rutsch ins neue Jahr 2022.

Kommen Sie gut rein, bleiben oder werden Sie gesund und wir sehen uns spätestens zum Historischen Maien-Markt am 7./8. Mai 2022...

Ihre/Eure
Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG
Dr. Lutz Zerling
- Vorstand -
Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG
Alte Tauchaer Str. 1, 04288 Leipzig
email. vorstand@hofgenossenschaft.de



"Das Dorf 1813" - 2021

Liebe Freunde von "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813",
liebe Kameraden,liebe Mitstreiter,

wir, die beiden Veranstalter Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG und der Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V. haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht, aber leider müssen wir auch für dieses Jahr unsere Oktoberveranstaltung in Liebertwolkwitz absagen.

Das bedeutet auch, dass Einquartierungen, Biwaks und die Gefechtsdarstellung nicht stattfinden können.

Unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Risiken, organisatorischer Herausforderungen und nicht zuletzt finanzieller Unwägbarkeiten ist es uns unmöglich, eine Veranstaltung in der gewohnten Größenordnung unter den derzeitigen Bedingungen durchzuführen.

Zu der am Sonnabend, den 23.10.2021 in angemessener Form stattfindenden Gedenkveranstaltung anlässlich des 208. Jahrestages der Völkerschlacht geht den militärhistorischen Vereinen rechtzeitig eine Einladung zu.

Im Vertrauen auf eine Besserung der aktuellen Situation hoffen wir auf ein Wiedersehen bei bester Gesundheit im Jahr 2022 und verbeiben bis dahin mit herzlichen Grüßen aus Liebertwolkwitz, dem Dorf im Jahre 1813

die Veranstalter (Liebertwolkwitz, den 14.09.2021)

INFO (pdf)



Tag des offenen Denkmals 12.09.21 und Altweibersommer 11./12.09.21

Tag des offenen Denkmals 12.09.21 und Altweibersommer 11./12.09.21

Ausgehend von dem unter Denkmalschutz stehenden Vereinshaus Alte Tauchaer Straße 1 wird in Liebertwolkwitz am Tag des offenen Denkmals und darüber hinaus mit dem schon traditionell von uns durchgeführten Altweiber-Sommer unter der Dachmarke "Wolkser Höfe" an den vor 175 Jahren in Liebertwolkwitz gegründeten Landwirtschaftlichen Spezialverein und der vor 175 Jahren eröffneten Adler-Apotheke Liebertwolkwitz gedacht.

Hierzu werden auf dem Gewerkehof der Hofgenossenschaft Stiftsgut Markt 11 Einblicke in das Apothekerwesen und landwirtschaftliche Abläufe und Sachzeugen aus dem 19.Jahrhundert sowie historisches Handwerk vorgestellt.

Neben einer gastronomischen Versorgung werden die Besucher auch im Rahmen des Altweiber-Sommer kulturelle Beiträge u.a. ein Märchenspiel erleben.

Bitte beachten Sie die jeweils aktuellen Auflagen der Sächsischen Corona-Schutzverordnung!

Öffnungszeiten: Sonnabend, den 11.09.2021 10.00-18.00 Uhr, 19.00 Uhr Märchenspiel

Sonntag, den 12.09.2021 10.00-16.00 Uhr

W.-D. Schmidt Präsident IV "Völkerschlacht bei Leipzig 1813"e.V. Aufsichtsratsvorsitzender Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz

Wolkser Höfe

Kontakt: info@hofgenossenschaft.de info@voelkerschlacht1813.de

W.-D. Schmidt 0173/5701584







"Das Dorf 1813" - 2020

Liebe Freunde von "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813",
liebe Kameraden,

die beiden Veranstalter Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG und der Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V. haben sich nach Abwägung allen Für und Wider auf der Basis der derzeitigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung unter Berücksichtigung vielfältiger gesundheitlicher, organisatorischer und finanzieller Risiken, schweren Herzens dazu entschlossen, die diesjährigen Oktoberveranstaltungen in Liebertwolkwitz abzusagen.

Auch wenn wir zu keinem Dorfleben, zu keinen Biwaks & Einquartierungen, wie auch keinem Gefecht einladen können, wird weiterhin darüber nachgedacht, in welcher Form und welchem Umfang wir trotzdem den Tagen der Völkerschlacht angemessen gedenken können.

Im Vertrauen auf eine weitere Besserung der aktuellen Situation hoffen wir auf ein Wiedersehen bei bester Gesundheit im Jahr 2021 und verbeiben bis dahin mit herzlichen Grüßen aus Liebertwolkwitz, dem Dorf im Jahre 1813

die Veranstalter

INFO (pdf)






Liebe Freunde
der Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz,

nach eingehender Beratung und Abwägung allen Für und Wider haben sich Aufsichtsrat und Vorstand schweren Herzens dazu entscheiden müssen, sowohl den Hof-Sommer am 27.6. als auch unser Sommer-Theater am 22.8. ersatzlos aus unserem Veranstaltungskalender zu streichen.

Wir hoffen, dass es bei dem derzeitigen Trend der allmählichen Rückkehr zu mehr Normalität möglich sein wird, unseren Altweibersommer an dem Wochenende 12./13. September dann umso freudiger begehen zu können!

     MAIEN-MARKT 2020 !!

Info zum Maien-Markt 2020 in Liebertwolkwitz

 Liebertwolkwitz - Maien-Markt 2020

Liebe Freunde des Historischen Maien-Marktes,

nun ist es leider definitiv gekommen, wie wir es nicht wollten:

Unser diesjähriger Maien-Markt muss abgesgt werden, es wird auch keine "kleine" Variante geben können.

Zu allem, was auch für den Sommer geplant ist, können wir noch nichts sagen!

Viel hängt davon ab, was eine "Großveranstaltung" ist.

Bleibt uns gewogen, haltet durch und bleibt gesund!!

Aktuelle infos wie immer auf unseren internetseiten.

Ihre/Eure Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG



   
Video/Schnitt: Silvio Geißenhöner












... historisches Militär
Zur Zeit der Völkerschlacht bei Leipzig war Liebertwolkwitz ein wichtiger Standort für die Einquartierung des Militärs. In Gedenken an diese Zeit, kommen jährlich hunderte militärhistorische Darsteller in originalgetreuen Uniformen. Nicht nur die am Samstag den 19. Oktober 14 Uhr stattfindende Nachstellung des Gefechtsverlaufes im Liebertwolkwitzer Wiesengrund, sondern auch die Verschmelzung von militärischem und zivilem Leben bei Biwak, Appell und Teilhabe am Dorfleben, verleiht unserer Veranstaltung eine ganz besondere Atmosphäre. Der "Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e.V." arbeitet bei der Organisiation der Gedenkveranstaltungen und der Gefechtsdarstellung mit nationalen und internationalen Verbänden, Vereinen und Personen eng zusammen und hält somit das Gedenken an die Völkerschlacht lebendig

Kommen Sie nach Liebertwolkwitz! 18.-20.Oktober 2019


... Musik & Tanz
Tauchen Sie ein in die Freuden des 19. Jahrhunderts. Lauschen Sie den Melodien und Texten des damaligen Liedgutes. Erleben Sie historische Tänze, Lieder und die Feuershow des Fahrenden Volkes und genießen Sie dazu Köstlichkeiten und Getränke von den vielen Schänken und Wirtschaften.
Kommen Sie nach Liebertwolkwitz! 18.-20.Oktober 2019



... historisches Handwerk
Entdecken Sie auf unseren Höfen eine Vielzahl historischer Handwerksberufe. Erleben Sie live vor Ort, wie der Glaser, Schmied, Seiler, Parfümeur, Wagner, Klempner, Weber und viele mehr im 18. Jahrhundert ihre Arbeit verrichteten.

Kommen Sie nach Liebertwolkwitz! 18.-20.Oktober 2019



... für Kinder
Auch für die Kleinen wird viel geboten. Basteln sie mit ihren Kindern Steckenpferde und Laternen für den abendlichen Laternenumzug. Versuchen sie sich in historischen Geschicklichkeitsspielen wie Kreiseln oder machen sie mit, bei Tanz, Gesang und Kinderreigen. Die Kinder können im Stroh toben, auf kleinen Pferden reiten, ihr eigenes Springseil schlagen, Körbe flechten, mit einer Pferdekutsche fahren, sich am Spinnrad ausprobieren oder auch in gemütlicher Runde alten Märchen lauschen.



Der Hof Alte Tauchaer Straße 1

Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

Schon Anfang der 1980er Jahre wurde vom Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 das Wohnhaus mit Seitengebäude für kulturelle Zweckegrundhaft saniert. Hier entstanden im Verlaufe der Jahre das Memorialmuseum sowie die heutige Gaststätte "Zur Marketenderin".

Im Jahr 1999 wurde die großen Scheune und das Seitengebäude des Hofes übernommen und im Rahmen der Ortskernsanierung zur Veranstaltungstätte Museumsscheune ausgebaut.

Seit 2002 ist sie Sitz des Dösener Carnevalclubs und Ort vielfältigster öffentlicher und privater Veranstaltungen, ob Tagung oder Betriebsfeier, Hochzeit oder runder Geburtstag u.v.m. Heute steht der gesamte Vierseitenhof der kulturellen Nutzung zur Verfügung:

Das Fahrende Volk 1813 : eine Theatergruppe i.w.S., die u.a. für die alljährlichen Märchenaufführungen zum Maien-Markt oder Sommer-Theater berühmt und berüchtigt ist,die Musiker von sono, welche es verstehen, musikalische Kostbarkeiten aus fünf Jahrhunderten zum klingen bringen sowie die Wolkser Fidibusse mit einer musikalisch umrahmten, mittelalterlich angehauchten und akrobatisch auftretenden Feuershow.

Der Hof Liebertwolkwitzer Markt 11

Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

Das ursprüngliche Abrissgrundstück der Stadt Leipzig und ehemalige Stiftsgut ist das Herzstück der 2008 erstmals durchgeführten Historiendarstellung "Liebertwolkwitz - ein Dorf im Jahre 1813" in den Oktobertagen.

Aus dem vereinsübergreifenden Projekt ging 2010 die Hofgenossenschaft Stiftsgut Liebertwolkwitz eG hervor, die als heutiger Erbpächter diesen Hof zu einem Historischen Gewerkehof entwickelt. Eingezogen sind mittlerweile: Neben dem Dorf 1813, alljährlich veranstaltet zusammen mit dem Interessenverein 1813, reicht das angebotene Spektrum heute über das gesamte Jahr: beginnend mit dem Neujahrsfeuer am 2. Sonntag des Jahres und dem Historischen Maien-Markt (erstes Mai-Wochenende) verkürzen mehrere Veranstaltungen des sog. Hof-Sommer die Zeit bis zu den Oktobertagen und mit einem Hof-Advent findet das Jahr auch einen besinnlichen Ausklang.

Die Schmiede mit Feuer und Amboss, Der Gürtler mit allerelei Zierath und Geschmeide, Die Schneiderei mit einem Webstuhl,Die Tischlerei mit verschiedensten Holzarbeiten, die Seilerei "Rund um den Strick", aber auch eine Bäckerei, der Landfleischer, ein Grempler, Gärtner, Pafümeur, Leitermacher, Pappmanscher und Wagner u.v.m. Eine kleine Schenke in der Scheune und der alte Bauerei-Keller runden die Dinge ab!

Der Hof Liebertwolkwitzer Markt 3

Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

Dieser wohl noch am ursprünglichsten erhaltene Bauernhof ist in privatem Besitz und gehörte 1813 dem Pferdner Liebner. Folglich findet sich hier in den Oktobertagen u.a. die LiebnerscheBackstube und wartet mit einer ganz besonderen Köstlichkeit auf: dem Wolkser Fladen.

Neben einem typischen Einquartierungsboden von 1813 mit Strohsäcken und Holzleiterausstieg oder dem alten Getreideboden der Märchentante und des Wolkser Kaspertheaters wurde mit der Liebnerschen Kuhkapelle ein Raum anspruchsvollen bauhistorischen Ambientes geschaffen, der den Mitwirkenden der Historiendarstellungen auch ganzjährig zur Verfügung steht.

In den Oktobertagen ziehen verschiedene Handwerker im Hofe ein: ob Klempnermeister oder Zimmermann, Töpferin oder Sattlermeister; aber auch Handwerk, wie es der Bauer und seine Frau früher selbst praktizierten, ist zu sehen, so das Besenbinden und Spinnen. Im ehemaligen Milchhaus am Eingang des Hofes hat sich unserer Kranzwinderin vom Flechtwerk Tausendschön eine Werkstatt eingerichtet, die zum Stöbern und Bastel jederzeit geöffnet werden kann.

Aber auch darüber hinaus ist auf dem Reiterhof an der Kuhweide viel los: regelmäßiges Training der Voltigiergruppe in vier Leistungsklassen, Schulsport Reiten, Mounted Games, Springreiten, Geschicklichkeitsparcours, mehrwöchige Kinderprojekte "Komm zum Pferd", spontane kleine Wettkämpfe, Kinderreitstunden, eigene Feste u.v.m.

Der Reiterhof Liebertwolkwitz

Highslide JS Highslide JS Highslide JS Highslide JS

Etwas außerhalb des Ortszentrums aber immer mitten im historischen Geschehen eingebunden ist der Reiterhof mit seinen Voltigier- und Reitkindern vom Sportschulzentrum Liebertwolkwitz.

Diese Kinder werden jedes Jahr in den Oktobertagen zu "Dorfkindern", die den historischen Marktplatz mit Kinderspielen, Gesang und ihren Ponys beleben und im Hof des Pferdners Liebner die Gäste mit ihrem Glücksrad und historischen Spielen zum Ausprobieren unterhalten.